Die Ting-Gemeinschaft

#1 von Heromics , 31.12.2011 12:13

A s g a r d

31. Dezember 2011 von honigmann

ist viel mehr als „nur“ eine staatliche Lösung, im Völkerrecht verbindlich verankert, es ist eine Philosophie, ein Gedanke,eine „Paradies“-Vision eines neuen, alten Miteinander in einer Gemeinschaft, in welcher die Eigenverantwortung wahrhaftig gelebt wird.

Daher existiert dieses Asgard durch jede(n) Einzelne(n), der es mit Leben erfüllt. Im Gegensatz zu unserer Vergangenheit achten wir sehr genau darauf, mit welchen Gedanken und Ideen wir Asgarderfüllen, denn niemand wird uns die Verantwortung dafür abnehmen { wir können sie an niemanden delegieren, auch an keine Politiker ( wie unbequem?) }. Nur so werden wir wahrhaftig Souveräne ( die Souveränen, welche wir sein wollen und glaubten nach einem GG auch auch zu sein ) erst unser verantwortungsbewußtes Verhalten macht uns zu diesen Souveränen !

A s g a r d hat nicht umsonst keine definierte räumliche Ausdehnung.
Wir sprechen hier von der Zeit der Trennung ( Trennung = Disharmonie, Dualität, Polarität ). Obwohl wir auf energetischer Ebene alle EINS sind – als Seelenwesen kennen wir keine Trennung – alle sind und alles ist miteinander verbunden.
So fügt A s g a r d wieder zusammen, was niemals hätte getrennt werden dürfen; wir finden zurück aus der Dual-/Polarität ( gut <> böse, schwarz <> weiß ) zum EINklang, zur Harmonie – denn A s g a r d ist überall dort, wo sein Geist lebendig ist ( Geist des Ting ); deshalb gibt es keine Grenzen oder Gebietsansprüche, ..

Bibel: 1Korinther 3,17 Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.
1Korinther 15 Christus ist auferstanden
20 .. wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles untergetan hat, auf daß Gott sei alles in allen.

Dieses alles durchdringende Bewußtsein ist in allen Dingen, in jedem Lebewesen und in allen Menschen.
Es eint uns vom ersten Augenblick an ( gleichgültig welchen Namen die herrschende Priesterkaste diesem universellen Bewußtsein gegeben hat ) – daher ist jede Trennung gegen die universelle, kosmische Ordnung und auch gegen unsere eigene Natur. Trennung sind immer Elemente der Macht, welche diese durch gegen uns aufrecht erhält.
Asgard beendet jede Trennung – seien es künstliche „Staats“grenzen, Sprachgrenzen, .. – unter der Achtung und des Respekts vor jeder Souveränität eines jeden Menschen, seiner eigenständigen Kultur, seiner Traditionen eint Asgard die Menschen unter einem Ziel, einem Geist.

Viele suchen noch ihren Weg der „Menschwerdung“ (keine Pfandsache mehr zu sein).
Die Menschen von Asgard, unser ursprüngliche Glaube an Odin und die Asen vereint die Herzen der Menschen vieler Nationen, denn sie haben ihren Ursprung in ein und demselben Indigenat ( so siedelte das Wikinger Volk der Rus bis Kiew ). Beenden wir also die Entwurzelung, denn keine entwurzelte Eiche ist stark und erinnern wir uns der unbändigen „Berserker“-Kraft in unseren Ursprüngen, der Kraft des eigenen Namens ( wir sind weder Ami´s noch Römer): Handeln wir im WIR, mit allen in der Wahrheit stehenden Wesen. Beenden wir jegliche Entfremdung ( welche uns alle Kraft nahm ), erinnern wir uns der Volksseele, welche unzählige Menschen verbindet.

wie das Max-Planck-Institut für öffentliches Recht publiziert: Oberverwaltungsgericht Münster, Urteil vom 14.2.1989 (18 A 858/87), NVwZ 1989, 790 (ZaöRV 51 [1991], 191) (s.310 [89/1])
320. ANERKENNUNG VON STAATEN
Nr.89/1 Ein neuer Staat erwirbt
seine Völkerrechtspersönlichkeit unabhängig von seiner Anerkennung oder Nichtanerkennung durch die bloße Tatsache seines Entstehens;
die in der Anerkennung liegende Feststellung, daß der Staat entstanden sei, ist nur deklaratorischer Natur.

http://www.mpil.de/ww/de/pub/forschung/f...ct&act=r8693_38

Jasmuheen:es bringt den Menschen in seine Kraft, wenn er die Freiheit hat, zu entscheiden ..
Wir leben nicht die Realität, sondern die uns von außen eingetrichterten Glaubensmuster

Jedes neugeboren Leben fragt: wo komme ich her ? Was ist mein Ursprung ?
Nur die Deutschen akzeptieren alles ohne zu hinterfragen !
- die Italiener sagen Tedesco, die Engländer German ( siehe Tacitus: Germania )
die Franzosen Allemand ( dürfte auf den Volksstamm der Allemannen hinweisen )

Wir sind weder Allemannen von Germanen !
Es gab kein Land / Staat, sondern Volksgruppen
einer Sprach-, Glaubens- und Historienfamilie
Diese Familie vereint die Historie / Mythologie / der ursprüngliche Glaube an die nordischen Götter: Odin (Wotan) Thor, Loki, … – 12 an der Zahl
(so soll es 12 Stämme Israels gegeben haben)
von den nördlichen Ländern des heutigen Rußlands, über Skandinavien, ebenso wie das heutige Polen, Tschechien, …<= Bild anklickenwo finden wir das Bild: das Heim eines Volkes in einem Weltenbaum wieder ? Avatar / Pandorra

gemäß Georg Kausch Die unbequeme Nation
deutscher-freiwirtschaftsbund.de/

ist uns nicht einmal der ursprüngliche Name des siegreichen („germanischen“) Feldherrn überliefert worden, welcher die Römer schlug ! Zum Einen waren wir ein Naturvolk, welches weder Geld (Gold) noch Grundbesitz und damit auch keine Steuern kannte – daher brauchte es auch keine Aufzeichnungen dergestalt wie die Römer – der Waffenarm der kathol. Kirche, wobei beide immer neue Gebiete zum Ausplündern brauchten. Des Weiteren zerstörten Christen und ihnen hörige Könige die Heiligtümer und steinernen Aufzeichnungen unserer Vorfahren.

Wie die Römer mit ihrer Pax Romana der Welt ihren „Frieden“ mit Feuer, Schwert und Ausbeutung aufzwingen wollten ( und auch über Jahrhunderte taten ) ebenso zwang die Kirche ihren Glauben den Menschen mit Folter ( Inquisition ) und Tod ( alleine in Südamerika 70 Millionen Indios ) auf.
Für unsere Vergangenheit können wir nur vom Indigenat (Eingeborene, Staatsangehörigkeit, Ortsangehörigkeit, Heimat) reden; dies ist die Zugehörigkeit zu einem Gemeinwesen.

Die Erteilung des Indigenats war in einigen Ländern wie Preußen (Ius indigenatus), ein Prärogativ.

Nach Art. 3 der Reichsverfassung von 1871 bestand für das gesamte Deutsche Reich ein gemeinsames Indigenat. Dies bedeutete, dass die Angehörigen jedes Bundesstaates in jedem anderen deutschen Gliedstaat als Inländer behandelt wurden und zu allen öffentlichen Ämtern und bürgerlichen Rechten wie Einheimische zuzulassen waren. Der Gedanke des Indigenats ist noch immer im Art. 33 Abs. 1 GG enthalten, wonach jeder Deutsche in jedem Land der Bundesrepublik Deutschland die gleichen staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten hat.
Unser Indigenat / unsere Heimat / unser Heimatrecht können wir nur von unserem Ursprung ableiten – dieses finden wir neben der Mythologie / dem Glauben auch im Naturrecht.

Siehe das Naturrecht – jus naturaleUnsere Mythologie zeigt uns unsere große Gemeinschaft, welche quasi ganz Mitteleuropa umfaßt; dabei stammen wir von den Asen mit dem „Gottvater Odin / Wotan“ ab, welche in Asgard lebten.<= Bild anklicken

Nimm den Menschen ihren wahrhaftigen Namen und nimm ihnen ihre Wurzeln / entwurzel sie, damit sie verzweifelt nach dem Strohhalm greifen, der ihnen von denselben gereicht wird, welche sie vorher entwurzelten ( geistige, seelische Versklavung / völlige Rechtlosstellung durch Rom & Kirche ( Germania = römisch )) Dabei hat jeder Mensch, jedes Volk ein Geburtsrecht auf seine Historie, seine Volkszugehörigkeit und seinen ursprünglichen Glauben.

Die Folgen wirken auf uns bis zum heutigen Tag: Ohne Rückbesinnung auf unseren Ursprung haben wir keine Zukunft in Freiheit.

Tyr ist nämlich der „Mars Thingsus“ lateinischer Weihesteine, mit denen ihn Germanen auf römischem Gebiet ehrten: der Gott des Things, das zugleich demokratische Rats- und Gerichtsversammlung ist.

Tyr ist der Gott des Gerichts und der Beratungen, der Eide und Verträge, der Gerechtigkeit und der rechtmäßigen Ordnung.

Tyr ist daher nicht nur der Gott, der Streitfälle schlichtet. Er sorgt auch dafür, daß Konflikte nach festen Regeln, die alle akzeptieren, ausgetragen werden können.

Tyr Gott der Streitfälle: schlichtet Konflikte nach festen Regeln, die alle akzeptieren.

Im Gegensatz zum herrschenden römischen Recht der katholischen inquisitorischen Kirche, welche immer ein Sühneopfer = zahlender Verlierer bei Gericht braucht.

Das Wort Thing bedeutet seit ältester Zeit „Volks- und Gerichtsversammlung“

Die nordischen Völker hatten nicht nur andere Götter, sondern Unterstützung durch Druiden und Schamanen, welche Heiler und Priester waren. Die heiligen Stätten ( Kraftorte ) der nordischen Götter, Druiden und Schamanen wurden von der kathol. Kirche eingenommen, baute darauf ihre steinernen Kirchen und führte dazu, dass die Kraft dieser Kraftorte für das Volk versiegten.
So hatten wohl die Römer den Auftrag nicht nur das Gedankengut der nordischen Völker auszumer­zen, ihr Land zu rauben, sondern vor allem ihnen ihren Glauben und ihre Götter zu nehmen – dazu wurden natürliche ihre Heiler getötet und nachfolgende Heiler als Zauberer und Hexen verbrannt.
Nichts darf sich bis heute der Allmacht der Kirche in den Weg stellen – ansonsten wird zu einem Welt­krieg ( 1 & 2 ) gegen das Land aufgerufen …

Was folgt daraus für uns ?
Wir müssen uns wieder an unseren Ursprung erinnern ! und dorthin zurückkehren.

1.) unser Indigenat ( Staatsangehörigkeit, Heimatrecht) belegt die Zugehörigkeit zum Gemeinwesen der Asen mit ihrem Heimatland Asgard.
Daher sind wir keine Germanen (Bezeichnung des röm. Gegners), sondern Nachkommen der Asen – nennen wir uns Asen.

2.) wir sind weder Römer oder gar römischer Abstammung
- weder vom Volk noch vom Rechtssystem her
Zeichen des römischen Rechtssystem sind die Fasciä…



Logo des „EU Passes“: „fasces“ = Rutenbuendel mit herausschauender Axtklinge. Wie vielsagend, – fuer den, der noch seine Phantasie UND seinen Verstand gebrauchen kann.Dieses „Logo“ verwandten auch Mussolini, Hitler, roemische Imperatoren und sie sind auch im US Kongress angebracht. Fasces sind ein Symbol fuer die Tyrannei – die unserer Kontrolleure (EU & Ihre Kommissare), welche unsere Gegenwart und Zukunft sein soll (Klaus Jaeger – Clustervision)

…unsere Zukunft ohne Knechtschaft, Sklaventum und Tyrannei:

- Wiedereinführung des nordischen Rechts – der Thing, basierend auf dem Naturrecht.

- dadurch übernimmt die Gemeinschaft auch richterliche Befugnisse mit Tyr als Herr und dadurch auch nach seinen Maßgaben: er sorgt dafür, daß Konflikte nach festen Regeln, die alle akzeptieren, ausgetragen werden können.

3.) die Variation des vorderasiatischen, ursprünglich ägyptischen Glaubens ( wurde wahrscheinlich durch Moses nach Judäa gebracht ) an den Sonnegott Horus (auch Horos, Hor) war ein Hauptgott in der frühen ägyptischen Mythologie. Ursprünglich ein Himmelsgott, war er außerdem Königsgott. Seth, der Onkel von Horus und Bruder von Osiris, riß Horus das Auge aus, als sich beide Rivalen im Kampf um den Thron von Osiris befanden. Es symbolisiert die wiederkehrende Instandsetzung der universellen Harmonie ) als neuzeitlicher christl. Glauben führte zur maximalen Unterdrückung und Vernichtung des Ursprungs der nordischen Völker.
Jede Religion enthält Machtstrukturen, welche immer von Machtmenschen geschaffen wurden.
Um diese zu rechtfertigen und aufrecht erhalten zu können, sind Rahmenbedingungen / Dogmen zu schaffen. Die Schamanen waren Wissende und wurden deshalb von der Kirche ermordet.
So wußten die Schamanen: alles ist beseelt ! – dieses Wissen mußte vernichtet werden.
Denn der Mensch ist von seinem Ursprung zu trennen – er hat im Außen nicht zu finden, was immer in ihm steckte – seine Verbindung zu Gott, welche weder Pfaffe noch ein Steingebäude braucht.
Beenden wir die Knechtschaft, welche mit der Kirche ( nicht mit einem wahrhaftigen Glauben ) in Verbindung steht.
- kehren wir zurück zur wahrhaftigen Verbindung zum Göttlichen:
- alles ist göttlichen Ursprungs und daher durch ihn beseelt und etwas heiliges
- wir haben deshalb alles, jede Art der Schöpfung zu achten, zu respektieren und zu erhalten nichts gibt uns das Recht, etwas zu zerstören ( unseren Lebensraum: die Wälder ) oder auszubeuten, nicht umsonst waren die Eichenhaine Sammelplätze

- da hier die Schöpfung gefühlt werden konnte

- dies erleichterte den Blick nach Innen zu richten, denn jeder trägt Gott in sich und kann ihn daher auch nur im Innen finden, um ihm ganz Nahe zu sein

4.) Nehmt nicht mehr die römischen Namen an ( Anmeldung der Kinder beim Standesamt übergibt diese der weltlichen Macht ), tauft Eure Kinder nicht mehr (übergibt diese der kirchlichen Macht), sondern bekennt Euch zu Euren Wurzeln als Asen => unsere Gemeinschaft als Gesellschaft

5.) Die Asen hatten und brauchten keine Nation wie es das römische IMPERIUM war. Da ein Staatswesen in der heutigen Welt erwartet wird, kann es nur Asgard sein, welches wir bewohnen – keine Fremdverwaltung in Deutschland, welche zudem nur den Alliierten Rechenschaft schuldig ist. Beendet die Zinsknechtschaft durch die gegebene Bodenrechte – denn Boden war Eigentum des Volkes und derjenige, der ihn bestellt hat, hat es in Verantwortung für die Gemeinschaft gemacht – deshalb konnte auch keine Enteignung existieren.
es wird gesagt, dass das Horus Auge das allsehende Auge ( Sauron´s ) wäre, welches wir auch auf der unvollendeten Pyramide des $ Scheins vorfinden – unvollendete Pyramide, weil diese die 4 Elemente darstellt und der Schlußstein das 5. und damit das göttliche Element wäre, welches nicht durch die Menschen eingefügt werden dürfe.

Alles nur geklaut ? !

Wotan am Kreuz in Bremen 1928-44
Holzplastik an der Fassade des von Ludwig Roselius erbauten „Atlantishauses“ in Bremen in den Jahren 1928-44; der gekreuzigten (an der Weltesche hängenden) Odin als runenumgebenen „arischen Christus“.
Bei einem englischen Bombenangriff 1944 wurde die Holzplastik zerstört und seitdem nicht wieder hergestellt.
Böttchergasse in Bremen ( Ludwig Gerhard Wilhelm Roselius )

Wo liegt der Ursprung der Kirche ?

Balder ist der Sohn von Odin und Frigg und der Gott der Unschuld. Er ist blond und schön und bekannt für seine Freundlichkeit, Milde und Klugheit. So lange er lebte, konnten Gewalt und Bosheit unter den Göttern nicht siegen.
Loki führte Hød direkt hinter Balder, wo er ihn nicht verfehlen konnte. So wurde Balder getötet. Dies ist das größte Unglück, das jemals die Götter und Menschen gerammt hat. (Man bemerke die feine Parallele zum Christentum, daß ausgerechnet der schuldloseste und reinste, und dazu Sohn des obersten Gottes, wegen der Bosheit anderer sterben mußte. Balder gilt auch als Beweis, daß schon in so alten Zeiten, zu denen die norrøne Mythologie entstand, sich die Menschen zu etwas Höherem aufringen konnten.)

Odin hängt sich an den Weltenbaum Yggdrasil als Opfer für sich selbst, verwundet von seinem eigenen Speer ( nach der Bibel wäre J.C. ebenfalls aufgehängt und durch einen Speer verwundet worden ), bis er herabfällt und auf der Erde das Wissen der Runen zu erlangen. Er hängt dort ohne Essen und Trinken für neun Tage und Nächte.
Odin formte aus dem einen Baum, der Esche, den ersten Menschen, einen Mann. Aus der Ulme aber wurde ein Weib geschaffen. Odin hauchte ihnen Leben und Geist ein.

zeitgeistmovie.com zeigt, welchen Einfluß der über 3.500 Jahre alte ägyptische Sonnengott Horus [später wurde daraus u. a. Jesus] auf alle Religionen der Welt mit ähnlichen Zeremonien, wie Taufe, Tod und Teufel hat.
- auf den ägyptischen Steintafeln ist bereits überliefert: Taufe, Leben nach dem Tod, jüngstes Gericht, jungfräuliche Geburt, Tod und Wiederauferstehung, Kreuzigung, Bundeslade, Kranke heilen, Beschneidung, der Retter, Heilige Kommunion, die große Flut, Ostern, Weihnachten, Pessach-Fest, 12 Jünger, 12 Stämme Israels [12 Tierkreiszeichen], der Teufel usw.

wodanserben.de teilt zur Christianisierung mit: „Am Schlimmsten beeinflusste der neue Glaube die gesellschaftliche Stellung der Frau. War sie im germanischen Glaube noch dem Mann gleichgestellt und bekleidete sie noch Ämter und Würden, so wurde sie unter den Christen zum Sinnbild der Erbsünde. Sie war dem Mann unterstellt, hatte zu dienen und zu gehorchen.

Eine Wertevorstellung, die auch heute noch ihre gesellschaftliche Stellung in christlichen Ländern bestimmt. Immer wieder wurde in den kommenden 2. Jahrtausenden die Frau Opfer des christlichen Hasses. Im Mittelalter oft als Hexe verbrannt, ist sie noch im 20. Jahrhundert häufig das Opfer männlicher Geringschätzung und Gewalt.“

odin2009.npage.de erkennt zu Recht: „An unseren Schulen lernen unser Kinder alle Arten von Religionen. Über Christen, Juden, Buddhismus, über die Götter des alten Ägypten und den Islam, der sogar jetzt an den Schulen als eigenes Fach gelehrt werden soll.

Ist ja auch alles schön und gut…..
Aber unsere alte Religion und die alten Götter wurden immer mehr aus unserer Gesellschaft verdrängt. Die Lehre von den Asen ( Odin Thor und Freya ) wird nicht einmal mehr als Religion bezeichnet, sondern nur noch als Mythologie. Das kann ja wohl nicht so sein…..
Dabei ist doch unser heutige Gesellschaft noch randvoll mit den Namen der Alten Göttern.

Das Alter der nordischen Mythologie ( ca. 5000 Jahre ), der ägyptischen Mythologie ( ca. 3500 Jahre ) und des Gilgameschepos aus dem Zweistromland ( Euphrat & Tigris ca. 2800 Jahre ) sowie die indischen Veden lassen es mehr als nur wahrscheinlich sein, dass das junge Christentum dieses als Vorlage für ihre Bibel verwendet hat.

Dabei ist noch nicht einmal nachgewiesen, dass sich wirklich alles in Galiläa zugetragen hat, denn allein der Ort Nazareth existierte zu der Zeit, zu der die Bibel „spielt“ noch nicht einmal.

Die Ähnlichkeit Jesus C. zu anderen Propheten des Altertums ( siehe Horus ) kann neben dem Abschreiben aber auch darauf hinweisen, dass es eine unveränderliche Wahrheit für uns / diese Erde existiert; da sie unveränderlich ist, wird sie von allen Berichten über alle Propheten (nur der jeweilige Namen und die ausschmückende Geschichte variiert) wiederholt (werden) – gestern, heute und in alle Zukunft. Deshalb kann erwartet werden, dass die unveränderliche Geschichte die einzige und immer gültige Wahrheit für alles Leben / Menschen auf dieser Erde ist und sein wird.
Wir müssen uns jedoch davor schützen, dass die jeweilige Priesterkaste dieses für ihre eigene Machtspiele und Unterdrückung der Menschen mißbraucht – so wie es nicht nur die kathol. Kirche seit 2000 Jahren praktiziert.
Freiheit ist auch die geistige & seelische Freiheit: zu denken und zu glauben, was mir mein Herz befiehlt.

http://www.freiheitistlebenohneangst.de/...%20der%20Kirche

.http://derhonigmannsagt.wordpress.com/20...-d/#wpl-likebox
http://www.tingg.eu/

 
Heromics
Beiträge: 438
Registriert am: 03.01.2008


   

Das glücklichste Volk der Welt ❤❤ 2012 ❤❤ Werde es auch!!!
Das verbotene Buch der Wahrheit

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen